Die Bewerbung beim Zoll:
Das Anschreiben

Formuliere ein überzeugendes Anschreiben für deine Bewerbung zur Ausbildung – mittlerer Dienst und gehobener Dienst.

Egal, ob du dich um eine Karriere im mittleren Dienst oder im gehobenen Dienst bewirbst: Der Zoll erwartet von dir ein Bewerbungsschreiben. Dein Anschreiben ist am besten eine Seite lang. Achte darauf, dass du es individuell formulierst. Das heißt: Schreibe nicht einfach eine 08/15-Vorlage ab – und nutze für den Zoll nicht dasselbe Anschreiben wie für dein letztes Praktikum.

Lesenswert schreiben: Personaler neugierig machen

Das Ziel deines Anschreibens ist, das Interesse der Personaler zu wecken: Erkläre ihnen, warum du der oder die Richtige bist für eine Ausbildung oder ein duales Studium beim Zoll. Wie kann dir das gelingen? Die wichtigsten Regeln: Formuliere präzise, fasse dich kurz und schreibe ohne Floskeln: „Hiermit bewerbe ich mich um …“ – das will nun wirklich niemand mehr lesen.

Ein Anschreiben ist übrigens keine Wiederholung des Lebenslaufs: Zähle nicht noch einmal die einzelnen Stationen deiner Biografie auf. Überzeuge die Personaler, indem du auf den Punkt bringst, warum du auf die ausgeschriebene Stelle passt. Beantworte die wichtigen Kernfragen: Wer bist du? Was kannst du? Und warum willst du zum Zoll?

Keine Chance: Schummeleien im Anschreiben

Alles Wichtige, was du in deinem Anschreiben und in deinem Lebenslauf schreibst, musst du belegen. Der Umkehrschluss „bei Kleinigkeiten ist Schummeln erlaubt“ gilt aber natürlich nicht: Schaumschläger werden im Auswahlverfahren ertappt – oder später im Dienst. Das ist nicht nur peinlich, sondern kann im Extremfall sogar zur Entlassung führen.

Punkte daher lieber mit einer ehrlichen, authentischen Bewerbung: Fasse deine Begeisterung für die Karriere beim Zoll in Worte. Verknüpfe die Arbeit der Behörde mit deinem Enthusiasmus: Stelle dar, dass du dich mit der Stelle beschäftigt hast. Trotzdem solltest du keine abgehobenen Lobeshymnen auf den Zoll oder auf dich verfassen.

Von Fehlerteufeln und Schreibblockaden

Schreibblockade? Keine Sorge, das kann passieren! Nehme dir darum für das Anschreiben einige Tage Zeit. Denke in Ruhe nach über die Inhalte, die Sprache und die richtige Tonlage. Möglicherweise hilft es dir, zunächst mehrere Versionen zu schreiben. Anschließend kannst du die besten Ideen zusammentragen.

Mit ein oder zwei Tagen Abstand liest sich jeder Text ohnehin noch einmal völlig anders. Nutze diese Methode, um deine Bewerbung zu optimieren. Und bitte vor dem Absenden unbedingt jemanden darum, dein Anschreiben gegenzulesen. Etwaige Fehler kannst du dann noch verbessern.

Beispiel-Anschreiben

Ein Musterbeispiel für ein formal korrektes, sauber gegliedertes und inhaltlich stimmiges Anschreiben:

PDF-DownloadBeispiel-Anschreiben zur Zoll-Bewerbung als PDF



Mehr erfahren

Einstellungstest üben: Fit für den Eignungstest des Zolls? Klicke dich jetzt durch unseren kostenlosen Online-Test.

Insider berichten: Wie haben andere Bewerber das Auswahlverfahren erlebt? Unsere Erfahrungsberichte verraten mehr über den Ablauf und die Inhalte.

Buchtipp

Auswahlverfahren Zoll

Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Arbeitsprobe, Assessment Center, Erfahrungen

Auswahlverfahren Zoll

ISBN 978-3-95624-137-6

328 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch