Mittlerer Dienst beim Zoll:
Auswahlverfahren und Ausbildung

Alles Wichtige zum Karrierestart im mittleren Dienst beim Zoll: Welche Voraussetzungen musst du für die Ausbildung erfüllen, und was erwartet dich im Auswahlverfahren?

Das Auswahlverfahren für den mittleren Dienst beim Zoll

Das Auswahlverfahren für angehende Zollbeamte im mittleren Dienst findet an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen in einem Hauptzollamt statt. An einem weiteren Tag führt ein Amtsarzt die ärztliche Untersuchung durch.

Die Stationen des Auswahlverfahrens

1. Schriftlicher Einstellungstest (ca. 3,5 Stunden)
  • Sprachverständnis (Rechtschreibung und Grammatik, Textverständnis, Rechtsvorschriften anwenden)
  • Logik- und Zahlenverständnis (mathematische Grundregeln, Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnen)
  • Textanalyse (Inhalte erfassen und Fragen beantworten)
  • Arbeitsprobe (Sachverhalte durchdringen und gedanklich strukturieren, Gedanken logisch und überzeugend darstellen, Ausdrucksweise)
  • Wissenstest (Allgemeinbildung in Politik, Geografie, Wirtschaft und Gesellschaft, Zoll-Wissen)
2. Mündliches Auswahlverfahren (ca. 1 Tag)
  • Gruppenübung mit Diskussion
  • Rollenspiel
  • Interview
3. Ärztliche Untersuchung
  • Hör- und Sehtest
  • Untersuchung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Untersuchung der Gelenke und des Skelettsystems
  • Urin- und Bluttest inklusive Drogenscreening

Die Ausbildung im mittleren Zolldienst

Die zweijährige Ausbildung im mittleren Dienst beim Zoll beinhaltet Lehrgänge und Praktika sowie im Laufe und am Ende der Ausbildung mehrere Klausuren, eine mündliche Prüfung und einen Sporttest.

Der Ablauf der Ausbildung

  • Einführungspraktikum: In einem einwöchigen Einführungspraktikum erhältst Du einen ersten Einblick in den Berufsalltag. Dabei lernst du auch deine Ausbilder kennen. Sie sind für die inhaltliche und organisatorische Planung und Durchführung der praktischen Ausbildung verantwortlich.
  • Einführungslehrgang: Im Anschluss daran absolvierst du einen sechsmonatigen Einführungslehrgang an einem Standort des BWZ. Der Unterricht findet im Klassenverband mit etwa 25 bis 30 Teilnehmern statt.
  • Zwischenprüfung: Der Einführungslehrgang wird mit einer Zwischenprüfung abgeschlossen. Diese besteht aus vier schriftlichen Klausuren.
  • Praktische Ausbildung: Es folgt die zwölfmonatige praktische Ausbildung an den Zolldienststellen deines Ausbildungshauptzollamts.
  • Abschlusslehrgang: Den Abschluss der Ausbildung bildet der sechsmonatige Abschlusslehrgang. Zudem wird ein Sporttest durchgeführt, der unter anderem – neben weiteren späteren Fortbildungen – Voraussetzung für eine Tätigkeit in den waffentragenden Bereichen des Zolls ist.
  • Laufbahnprüfung: Sie besteht aus vier schriftlichen Tests und einer mündlichen Prüfung. Nach erfolgreich bestandener Laufbahnprüfung wirst du üblicherweise in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Hast du dich in der Probezeit bewährt, wirst du zur Beamtin auf Lebenszeit oder zum Beamten auf Lebenszeit ernannt.


Mehr erfahren

Einstellungstest üben: Fit für den Eignungstest des Zolls? Klicke dich jetzt durch unseren kostenlosen Online-Test.

Insider berichten: Wie haben andere Bewerber das Auswahlverfahren erlebt? Unsere Erfahrungsberichte verraten mehr über den Ablauf und die Inhalte.

Buchtipps

Einstellungstest Zoll

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Zoll

ISBN 978-3-95624-063-8

302 Seiten16,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Auswahlverfahren Zoll

Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Arbeitsprobe, Assessment Center, Erfahrungen

Auswahlverfahren Zoll

ISBN 978-3-95624-137-6

328 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch