Ausbildung und Karriere beim Zoll

Erfahre jetzt das Wichtigste zur Ausbildung und zur Karriere beim Zoll: Welche Voraussetzungen müssen Bewerber erfüllen, und worum geht es im Auswahlverfahren?

Ausbildung und Karriere beim Zoll

In Deutschland arbeiten mehr als 40.000 Zöllnerinnen und Zöllner. Sie schützen das Sozialsystem, die Wirtschaft und die Verbraucher – zum Beispiel vor mangelhaften Waren aus dem Ausland. Manche Beamte des Zolls sind auch polizeilich oder in der Strafverfolgung tätig.

Die Ausbildung beim Zoll ist dual angelegt: Sie gliedert sich in theoretische und praktische Abschnitte. Die zweijährige Ausbildung im mittleren Dienst beinhaltet Lehrgänge und Praktika. Die drei­jährige Ausbildung im gehobenen Dienst verbindet Studienabschnitte mit Praktika.

Ausbildung beim Zoll: Die Voraussetzungen

  • Mittlerer Dienst: Du hast oder erwirbst in Kürze mindestens den Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss – oder du hast mindestens einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung bzw. schließt diese in Kürze ab.
  • Gehobener Dienst: Du hast oder erwirbst in Kürze das Abitur, das Fachabitur oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Du besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union beziehungsweise von Island, Liechtenstein oder Norwegen.
  • Du trittst für die freiheitlich-demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes ein.
  • Du bist körperlich und gesundheitlich geeignet. Die gesundheitliche Eignung wird in einer ärztlichen Untersuchung festgestellt.
  • Du legst ein Deutsches Sportabzeichen in Bronze vor (bis spätestens zum 15. Mai des Einstellungsjahres). Das Sportabzeichen darf bei der Vorlage nicht älter als zwölf Monate sein.
  • Du bist nicht vorbestraft und lebst in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Du bist bereit, Dienstkleidung und eine Waffe zu tragen sowie im Schichtdienst zu arbeiten.
  • Du bist bei Ausbildungsbeginn höchstens 49 Jahre alt.

Der Weg zur Ausbildung: Das Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren beim Zoll verteilt sich auf drei nicht aufeinander folgende Tage. Die erste Station ist der schriftliche Einstellungstest. Er findet meistens Anfang November statt.

Wer im schriftlichen Test erfolgreich war, wird einige Monate später zur zweiten Station eingeladen: zur mündlichen Prüfung. Dahinter verbirgt sich ein ausgewachsenes Assessment Center inklusive Vorstellungs­gespräch.

Das Auswahlverfahren findet bei dem Hauptzollamt statt, bei dem man sich beworben hat. Die letzte Station ist einige Wochen später die medizinische Untersuchung beim Amtsarzt.



Mehr erfahren

Einstellungstest üben: Fit für den Eignungstest des Zolls? Klicke dich jetzt durch unseren kostenlosen Online-Test.

Insider berichten: Wie haben andere Bewerber das Auswahlverfahren erlebt? Unsere Erfahrungsberichte verraten mehr über den Ablauf und die Inhalte.

Buchtipps

Einstellungstest Zoll

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Zoll

ISBN 978-3-95624-063-8

302 Seiten16,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch

Auswahlverfahren Zoll

Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Arbeitsprobe, Assessment Center, Erfahrungen

Auswahlverfahren Zoll

ISBN 978-3-95624-137-6

328 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch